Janis Görlich

Industrial Machine, One Sense Melody

Geboren und aufgewachsen zwischen Deichen und Schafen, an der Waterkant im schönen Norden Deutschlands, wurde Janis in den frühen 2000ern flügge und startete seine berufliche Laufbahn als Drummer. Auf das Jazzstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin folgte ein zweijähriger New York Aufenthalt. Mit zahlreichen Musikern hat er seitdem nicht nur die Bars in NY City beschallt. Seine Bühnen- und Studio- Erfahrung  reicht von Jazz bis Indiepop, von freier Improvisation bis 60’s Rock. Seine heimliche Liebe zum Punk hat Janis nach eigenen Aussagen durch die einschlägige Begegnung mit der Band „Pristine“  beim Popcamp entdeckt. 2010  kehrte Janis heim nach Deutschland, wo er zunächst aus einem Koffer lebte, mal hier, mal dort  sein Drumset aufschlug und zwischendurch Wohnungen in Dortmund renovierte. Mittlerweile ist er wieder in Berlin sesshaft geworden. Der Koffer ist ausgepackt, das Fahrrad samt Anhänger steht für kommende Auftritte bereit. In Erinnerung an lustige Popcamp Abende freuen wir uns sehr, dass wir mit Janis die Zeit im Ruhrgebiet kreativ und produktiv nutzen durften.

Bands: Kleingeldprinzessin,  GLÜCKLICH1, The Magnificent Brotherhood
Schlagzeug: Ne alte Rogers Kiste aus den 60ern & steinalte Avedis Becken
yunas ape: Industrial machine / One sense melody
Internet: http://www.myspace.com/janisgorlich

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.